Wetterrückblick Juli 2014. Zu mild und etwas zu feucht

wetter august 2014  cumulonimbus w
Ein bizarrer Wolkenberg, ein Cumulonimbus, über Rogendorf (Foto: Martin Graf)
 
Diesmal war der Juli wechselhaft – Insgesamt 121 Liter Regen auf dem Quadratmeter

 

Der Juli war zunächst überwiegend freundlich und sehr sommerlich mit viel Sonnenschein. Deutlich unbeständiger wurde die zweite Juliwoche mit großen Regenmengen. Ab der Monatsmitte stiegen die Temperaturen wieder deutlich an und auch das Wetter besserte sich. Am 20. Juli stieg die Temperatur an der Wetterstation Eggerszell auf 30,8 Grad im Schatten – es war der einzige Tag im Juli, an dem die 30-Grad-Marke geknackt wurde. In den letzten zehn Tagen des Monats herrschte dann häufig schwül-warmes Wettergeschehen vor.

Der Monat Juli startete in den ersten sieben Tagen – unter Einfluss eines Hochdruckgebiets – überwiegend freundlich und ruhig. Während in den ersten drei Tagen die Höchstwerte nur auf maximal 20 Grad kletterten, stiegen die Temperaturen in den darauffolgenden Tagen deutlich an und erreichten bei oftmaligem Sonnenschein jeweils sommerliches Niveau zwischen 26 und 28 Grad. Am 6. Juli erreichte das Sommerwetter mit einer Höchsttemperatur von 28,3 Grad vorerst seinen Höhepunkt. Das Wetter präsentierte sich in der ersten Juliwoche insgesamt sehr sommerlich mit viel Sonnenschein und sommerlichen Werten, sodass zunächst kaum Niederschlag an der Wetterstation Eggerszell registriert werden konnte. Lediglich am 5. Juli fiel nach einem kurzen Regenschauer exakt ein Liter Regen auf den Quadratmeter.

Deutlich unbeständigere zweite Juliwoche mit großen Regenmengen

Ab dem 8. Juli erfolgte ein markanter Wetterwechsel zu sehr unbeständigem nassen und unterkühlten Wetter. Ein äußerst wetterwirksames Tiefdruckgebiet mit Zentrum direkt über Mitteleuropa sorgte dafür, dass vom 8. bis zum 14. Juli an der Wetterwarte Eggerszell täglich teils kräftige Regenfälle auftraten, welche nicht selten sogar mit Blitz und Donner einhergingen. In diesem durchaus kurzen Zeitraum fielen in Eggerszell 67 Liter Regen auf den Quadratmeter. Der niederschlagsreichste Tag während dieser Periode war mit 20 Millimetern Regen der 9. Juli. Des Weiteren war dieser Tag – mit einer Maximaltemperatur von 12,8 Grad – zudem auch der kühlste des Monats. Die Temperaturen erreichten in der zweiten Juliwoche tagsüber an der Wetterstation Eggerszell generell nur maximal 15 bis 20 Grad, sodass dieser Abschnitt im Vergleich zu den Mittelwerten leicht zu kühl ausfiel.

Nachdem sich ab dem 15. Juli ein umfangreiches Hochdruckgebiet aus Westen Mitteleuropa annäherte, gab es in Deutschland einen erneuten Wetterumschwung. Ab Mitte des Monats stiegen die Temperaturen aus Süden wieder deutlich an und auch das Wetter besserte sich rasch zum Positiven. Ab dem 16. Juli bewegten sich die Temperaturen täglich im sommerlichen Bereich mit jeweils deutlich über 25 Grad. Vom 16. Juli bis zum 20. Juli herrschte traumhaft schönes und sehr warmes Hochsommerwetter in Ostbayern. Die Höchsttemperaturen bewegten sich an der Wetterstation Eggerszell jeweils zwischen 26 und 30 Grad. Am 20. Juli stieg die Temperatur in Eggerszell – bei ganztags voller Sonneneinstrahlung – auf satte 30,8 Grad im Schatten an. Dieser Tag war der wärmste Tag des Monats und zugleich der einzige, an dem die 30-Grad-Marke im Juli 2014 geknackt wurde.

In den letzten zehn Tagen des Monats gab es schwül-warmes Wetter

Nachts sanken die Tiefstwerte während dieser sehr warmen Phase nur noch auf minimal 17 Grad ab. Die wärmste Nacht des Monats konnte ebenfalls mit einer Tiefsttemperatur von 17,6 Grad am 20. Juli registriert werden.

Ab dem 21. Juli geriet Mitteleuropa in den Einfluss einer schwül-warmen Wetterlage, welche bis Monatsende anhielt. Tagsüber konnten an der Wetterstation Eggerszell jeweils sommerliche Temperaturen von 25 bis 27 Grad aufgezeichnet werden. Das Wetter präsentierte sich dazu insgesamt leicht wechselhaft mit viel Sonnenschein, einigen Quellwolken und häufig zogen auch kräftige Gewitter über Ostbayern hinweg. Am Nachmittag des 28. Juli bildete sich direkt über Eggerszell ein kräftiges Gewitter, welches für rund 45 Minuten heftigen Platzregen und insgesamt 22 Liter Regen innerhalb kürzester Zeit brachte. Auch am 30. Juli wurde Eggerszell von heftigen Gewittern mit Starkregen überquert. An diesem Tag registrierte die Wetterstation Eggerszell innerhalb 30 Minuten 20 Liter Regen auf den Quadratmeter. Der 30. Juli war mit einer Regenmenge von 24,2 Millimetern zugleich auch der niederschlagsreichste Tag des gesamten Monats.

wetter august 2014 ballon w

Am 25. Juli passte die Thermik für einen abendlichen Ballonflug über Thurasdorf/Haselbach: © FT

Kein beständiges Sommerwetter über Tage oder Wochen

Im Vergleich zu den langjährigen Mittelwerten verlief der Monat mit einer Gesamtregenmenge von 121 Litern Regen auf dem Quadratmeter nur leicht zu nass. Die normalerweise übliche Regenmenge im Juli beträgt in Eggerszell 112 Liter auf den Quadratmeter. Insgesamt konnte die Wetterstation an 16 Tagen messbaren Niederschlag aufzeichnen, an drei Tagen davon fielen sogar über 20 Millimeter Regen.

Die durchschnittliche Temperatur lag während des Monats bei 18,8 Grad. Vergleicht man dies mit den Mittelwerten, so ergibt sich eine positive Abweichung von 0,9 Grad. Der Monat Juli fiel somit leicht zu mild aus. Mit insgesamt 13 Sommertagen (Temperaturmaximum tagsüber über 25 Grad) lag dieser Juli im durchschnittlichen Bereich. Alles in allen verlief der Monat häufig leicht wechselhaft, nur selten gab es zwischendurch auch beständigere Abschnitte. Beständiges Sommerwetter über mehrere Tage oder gar Wochen hinweg gab es nicht zu beobachten. Sehr auffällig war, dass über weite Strecken schwül-warmes Sommerwetter über Mitteleuropa vorherrschte. Die stärkste Windböe konnte am 7. Juli mit 53,1 km/h gemessen werden. Der kühlste Tag des Monats wurde am 1. Juli mit einer nächtlichen Tiefsttemperatur von 7,4 Grad registriert.

Info

Martin Bohmann betreibt seit dem Jahr 2007 eine private Wetterstation in Eggerszell bei Rattiszell. Der Wetterexperte beobachtet und beschreibt für uns jeden Monat das Wetter im Landkreis. Informationen zum regionalen Wetter gibt es im Internet unter www.wetter-eggerszell.de.


 
Quelle : Martin Bohmann, Bogener Zeitung | Landkreis Straubing-Bogen | 06.08.2014
 

BESUCHER

Heute 107 Gestern 213 Woche 320 Monat 5003 Insgesamt 753368

Back to Top