"Deutsche Schrift" auf alten Ansichtskarten

 

mondscheinkarte_aumer

Eine sog. "Mondscheinkarte" von Mitterfels (wie es sie auch von anderen Orten gibt). Gelaufen ist sie am 29.7.1898. Sammlung: Elisabeth Aumer, Mitterfels. Damals war die Rückseite nur für die Adresse und die Briefmarke reserviert. Mitteilungen schrieb man auf die freie Fläche der Bildseite.

>>> Mehr über historische und aktuelle Ansichtskarten in der Publikation des AK Heimatgeschichte ["Ein Ausflug nach Mitterfels"]


 

Sie können mit dem Text auf der "Mondscheinkarte" von Mitterfels nichts anfangen? Dann sind Sie jünger als 55 Jahre; denn noch in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts lernten Schüler neben der lateinischen auch noch die alte "Deutsche Schrift". Vielleicht haben Sie aber Interesse daran, den Text der Ansichtskarte oder alter Urkunden zu entziffern Das unten abgedruckte

d_schrift2

soll ihnen Hilfestellung geben. (Abdruck des ABC genehmigt)

 

d_schrift

 

"Übersetzung" des Textes der Mondscheinkarte:

"29.7.98/Lieber Herr College!/Für freundliche Zuschrift bestens dankend teile ich Ihnen mit, dass ich auch nach Lindau komme und zwar werde ich am 6. hier morgens abfahren u. 5 Uhr in Lindau sein. Hoffentlich treffen wir uns auf der Hinfahrt schon.Also fröhliches Wiedersehen! Beste Grüße von Mutter u. Ihrem ergeb. Coll Schenk."

"Übersetzung" des Textes der Karte bei <mitterfels-online> Gruss aus Mitterfels (Sammlung Gemeinde Mitterfels):

"den 12./IX.99. Bin gut hingekommen u. sende von hier frdl. Grüsse u. besten Dank für Begleitung. Auch von Herrn Pfarrer viele Grüsse! Will sehen ob Sie Wort halten u. uns im Frühjahr besuchen? Franz"

 

BESUCHER

Heute 125 Gestern 172 Woche 453 Monat 5287 Insgesamt 835030

Aktuell sind 108 Gäste und keine Mitglieder online

Back to Top