(N) Evangelische Heilig-Geist-Kirche

Stünde da in der Lindenstraße nicht ein kleiner Glockenturm, käme niemand auf die Idee, in der danebenstehenden Baracke eine Kirche zu vermuten. Als nach dem Zweiten Weltkrieg infolge des Zustroms Heimatvertriebener eine rund 200 Personen umfassende evangelische Kirchengemeinde entstanden war, die zur Pfarrei Bogen gehörte, schuf man in reichlicher Eigenarbeit aus einer ehemaligen Arbeitsdienstbaracke eine kleine, aber feine Kirche. Am 6. Juni 1960 konnte sie geweiht werden. 1974 wurde eine Orgel eingebaut, 1982 wurde die Kirche erweitert und verbessert. Inzwischen zählen zum Mitterfelser Kirchenbereich mit den umliegenden Gemeinden etwa 500 Mitglieder, von denen sich viele aktiv am Gemeindeleben beteiligen.